So deaktivieren Sie den Energiesparmodus auf Ihrem Samsung

Energiesparmodus auf Android-Smartphones und.Telefonen

Der Batteriesparmodus ist jetzt in vielen Android-Firmware-Versionen verfügbar, obwohl er bis vor kurzem nur auf bestimmten Geräten zu finden war. Sogar das iPhone ist jetzt mit einer Energiesparfunktion ausgestattet! Was es ist?

Mit dem Energiesparmodus können Sie die Lebensdauer des Akkus Ihres Geräts verlängern. Warum?? Dies hängt von der Firmware-Version Ihres Geräts sowie vom Smartphone selbst ab. Bei Samsung Galaxy-Smartphones zum Beispiel verlängert sich die Akkulaufzeit um:

  • Einschränkungen der Hintergrunddaten.
deaktivieren, energiesparmodus, ihrem, samsung
  • Beschränkungen der CPU-Leistung.
  • Optimierung der Helligkeit und der Bildwiederholfrequenz des Bildschirms (der Bildschirm ist die Hauptquelle für den Stromverbrauch moderner Geräte).
  • Verwendung eines Graustufenbildschirms (nicht bei allen Samsung-Smartphones verfügbar).

Auf anderen Geräten kann es andere Einschränkungen geben, die die Laufzeit verlängern, aber das ändert nichts an den Grundannahmen.

Wie viel Zeit kann durch den Energiesparmodus gewonnen werden?? Schwer zu sagen. Das hängt zum einen davon ab, wie Sie Ihr Gerät benutzen (z. B. ständig, ohne den Bildschirm auszuschalten, oder nur selten, indem Sie ihn einmal pro Stunde für 5 Minuten einschalten), und zum anderen von den Einschränkungen, die Sie für Ihr Gerät festlegen. Sehen Sie, die gleichen Samsung-Smartphones verwenden AMOLED-Displays (nicht alle), einige unterstützen extreme Energieeinsparung. das Bild wird monochrom, das heißt, schwarz und weiß (Grautöne). Da die schwarzen Punkte auf der Matrix keinen Strom verbrauchen, können Sie die Lebensdauer der Batterie erheblich verlängern.

Der Monochrom-Modus sieht etwa so aus:

So deaktivieren Sie den Energiesparmodus auf Ihrem Handy?

Gehen Sie dazu in den Bereich Stromsparen und aktivieren Sie den Schalter „Automatisch abschalten“: Bitte beachten Sie! Ihr Handy schaltet den Energiesparmodus automatisch ab, wenn die Akkuladung mehr als 60 % erreicht.

Sie können dies auch tun, indem Sie den Energiesparmodus am Monitor selbst deaktivieren:

  • Zugriff auf das Monitormenü über die Tasten am Monitor selbst. Bei den meisten Modellen befinden sich diese auf der Unterseite.
  • Suchen Sie den Abschnitt „Energiesparen“ und wählen Sie den gewünschten Modus. Manuell umschalten.

Wie schalte ich den maximalen Energiesparmodus auf dem Samsung a50 aus?

Deaktivieren ist viel einfacher als aktivieren. Greifen Sie dazu einfach mit dem Finger auf den oberen Teil des Bildschirms und ziehen Sie ihn nach unten. Dort sehen Sie oben ein Symbol für die aktive Batterie.

Einfach einmal drücken und fertig. Beginnen Sie mit der Rückabwicklung und machen Sie das Samsung a5o so, wie es am Anfang war.

Beachten Sie, dass der konstante dominante Faktor in diesen Statistiken der Bildschirm ist. Sie ist für über 30 Prozent des Batterieverbrauchs verantwortlich.

Natürlich ist es sehr unpraktisch, ein Smartphone mit minimaler Bildschirmhelligkeit zu benutzen, vor allem im Sommer, wenn das Licht auf das Display fällt und es schwer ist, etwas zu erkennen. Deshalb lohnt es sich, die Einstellungen je nach Bedarf und Energieeinsparung anzupassen.

Es lohnt sich auch, die Funktion „Nachtmodus“ zu nutzen, die Sie in den Display-Einstellungen finden. Dadurch wird die Emission von blauem Licht eingeschränkt, das nicht nur die Augen ermüdet, sondern auch mehr Strom verbraucht.

Standortdienste verbrauchen ebenfalls eine Menge Strom, nur wenn sie ausgeschaltet sind, benötigen einige Anwendungen sogar Standorte, insbesondere Google Maps, wenn wir unterwegs sind.

Siehe auch  Wie kann ich den Alarm auf meinem Samsung deaktivieren?

Sie sollten auch daran denken, Ihr Samsung a50 von Zeit zu Zeit neu zu starten. Dadurch läuft das System effizienter, was zu einem geringeren Batterieverbrauch führt.

Es gäbe noch viel mehr zu schreiben, aber ohne vom Thema abzuschweifen, möchte ich sagen, dass die Energiesparfunktion die Lebensdauer Ihres Smartphones oft verlängern kann, indem Sie es zu Hause oder an der nächsten Stromquelle aufladen.

So deaktivieren Sie den Energiesparmodus auf Huawei?

So sparen Sie Akkustrom auf Ihrem Android-Gerät

  • die Standby-Zeit zu verkürzen;
  • die Bildschirmhelligkeit reduzieren;
  • die automatische Helligkeitsanpassung aktivieren;
  • den Ton stummschalten und die Tastatur vibrieren lassen;;
  • den Betrieb von Anwendungen, die viel Strom verbrauchen, einschränken;
  • Aktivieren Sie den adaptiven Stromverbrauch oder den Stromsparmodus;
  • Löschen Sie nicht verwendete Konten von Ihrem Gerät.

So deaktivieren Sie den Energiesparmodus des Monitors?

Klicken Sie auf die Schaltfläche „Start“, wählen Sie „Systemsteuerung“ und suchen Sie den Eintrag „Energie“. Klicken Sie anschließend auf die Registerkarte „Planeinstellungen ändern“ und wählen Sie auf der Registerkarte „Computer in den Ruhezustand versetzen“ die Zeit aus, nach der der Computer in den Ruhezustand versetzt werden soll. In unserem Fall wählen Sie „Nie“.

Bei jedem Android-Gerät können Sie den Energiesparmodus einschalten. In diesem Modus werden die wichtigsten Stromverbraucher des Betriebssystems eingeschränkt oder abgeschaltet. Anzeige. Dies sind die Anwendungen, die den meisten Strom im Akku verbrauchen.

Genaue Überwachung des Stromverbrauchs von Anwendungen

Wenn Sie die volle Kontrolle über den Stromverbrauch Ihrer Anwendungen haben möchten, haben Sie zwei Möglichkeiten. Der erste und schnellste Weg ist, in den Einstellungen den Abschnitt „Wartung“ des Geräts aufzurufen und den Abschnitt „Batterie“ auszuwählen. In den Sparmodi können Sie die Anwendungen sehen, die am meisten Strom verbrauchen.

Wählen Sie die Anwendungen aus, die Sie für überprüfungsbedürftig halten, und klicken Sie auf das Lösungssymbol oben. Die ausgewählten Anwendungen werden geschlossen, auch wenn sie sich im Multitasking-Bereich befinden. Unterhalb der Liste der zu schließenden Apps gibt es zwei weitere Abschnitte: nicht überwachte Apps und immer inaktive Apps. Sie sollten sehen, welche Anwendungen sich in jedem Bereich befinden.

Mehrere Bewerbungen gleichzeitig in einer Reihe auslegen.

Die zweite Möglichkeit ist, von App zu App zu wechseln und den Akkuverbrauch in der Liste der Apps unter Einstellungen „Apps“ anzupassen. Nehmen Sie die Anwendung ggf. in die Liste der optimierten Anwendungen auf.

Begrenzen Sie die Aktivität von Anwendungen im Hintergrund.

So aktivieren Sie den extremen Energiesparmodus in Android

Wenn Sie auf „Extremer Energiesparmodus“ klicken, gelangen Sie zum nächsten Fenster, in dem Sie den Energiesparmodus aktivieren können:

Unten, in Abb. Abb. 5 zeigt, wie der Bildschirm des Smartphones nach dem Umschalten in den Energiesparmodus aussehen würde. Das Design ist einfach. minimalistisch. Auf dem Startbildschirm gibt es nur wenige Symbole. Das Pluszeichen bedeutet, dass Sie bei Bedarf weitere Symbole hinzufügen können.

Übrigens, bei der Vorbereitung dieses Artikels musste der Bildschirm eines in den Energiesparmodus versetzten Smartphones mit einem anderen Gerät fotografiert werden. Der Punkt ist, dass die Aufnahme von Screenshots des Smartphone-Bildschirms auch im Energiesparmodus deaktiviert ist.

Im Energiesparmodus ist das Smartphone NICHT in der Lage, Fotos mit seiner Kamera aufzunehmen. Außerdem können keine Screenshots vom Bildschirm aufgenommen werden, solange sich das Gerät im extremen Energiesparmodus befindet.

Vorbereitungen zum Aufrufen des extremen Energiesparmodus auf Ihrem Smartphone

Der extreme Energiesparmodus lässt sich jedoch nicht sofort einschalten. Zunächst müssen eine Reihe von vorbereitenden Schritten unternommen werden. Nachfolgend finden Sie den vollständigen Text der Informationen auf dem Telefondisplay, die sich auf das Versetzen des Telefons in den Sparmodus beziehen:

  • Beschränken Sie die App-Nutzung auf eine Liste von Haupt-Apps und Apps Ihrer Wahl.
  • Deaktivieren der mobilen Datenübertragung bei ausgeschaltetem Bildschirm.
  • Deaktivieren von Konnektivitätsfunktionen wie Wi-Fi und Bluetooth.
  • Nach der Deaktivierung des maximalen Energiesparmodus dürfen sich die Standorteinstellungen nicht mehr ändern.“
Siehe auch  So entfernen Sie das Flash-Laufwerk aus Ihrem Tablet

Wenn der Smartphone-Benutzer bereit ist, die oben genannten Einschränkungen zu beachten (und dadurch die restliche Akkuleistung zu sparen, bis er wieder aufgeladen werden kann), kann der Schieberegler nach rechts in die „Ein“-Position verschoben werden. Die „Nutzungsbedingungen“ für den Energiesparmodus werden angezeigt. Es ist möglich, sie zu lesen. In jedem Fall lohnt es sich, alle aufgelisteten Bedingungen durchzublättern und das Kästchen „Ich habe die obigen Bedingungen sorgfältig gelesen und stimme ihnen voll und ganz zu“ anzukreuzen, dann die Schaltfläche „Akzeptieren“.

Computerkenntnisse mit Hope

Kaum hat man sein Tablet aufgeladen, ist es schon leer!“Man hört oft von glücklichen Besitzern von Gadgets.

Es gibt zwei Gründe, die sich auf die Akkulaufzeit von Android auswirken können: 1) Unwissenheit über den richtigen Umgang mit dem Akku und 2) ein Werksfehler.

Der erste Grund wird in diesem Artikel erörtert.

Mobile Notebooks wurden von tragbaren Geräten wie Tablets und Smartphones in den Schatten gestellt. Das neueste Wunderwerk der Technik ist viel angenehmer zu benutzen und weniger teuer. Wenn Sie außer dem Surfen im Internet, dem Hören von Musik und dem Spielen nichts anderes brauchen, dann ist ein Tablet die richtige Wahl! Fast jeder freut sich über eine solch bequeme Anschaffung und nutzt sie gerne in vollen Zügen.

Doch schon bald weicht die Freude einer überraschten Enttäuschung und einer Frage: „Warum ist der Akku so schnell leer??“. Ja, die Batterie ist in der Tat selten zufrieden mit ihrer Leistung, oder vielleicht sind die Erwartungen der Verbraucher einfach etwas zu hoch. Es gibt jedoch ein paar Geheimnisse, wie man bei Android Strom sparen kann.

Helligkeit

Der größte Teil des Stromverbrauchs entfällt auf die Hintergrundbeleuchtung des Bildschirms, so dass es sich lohnt, die Helligkeit auf ein Minimum zu reduzieren, um die Benutzerfreundlichkeit zu erhalten. Sie könnten sogar einen kurzen Test durchführen, um zu sehen, wie lange es dauert, bis 1 % einer Batterieladung bei maximaler Helligkeit gegenüber minimaler Helligkeit erreicht wird. Beeindruckende Testergebnisse.

Automatisches Drehen

Schalten Sie die automatische Bildschirmdrehung sowie alle anderen Sensoren aus. Dadurch wird auch der Stromverbrauch gesenkt.

Hintergrundbilder und Widgets

Verzichten Sie auf Live-Hintergrundbilder und laufende Widgets, da diese ebenfalls den Akku des Tablets (oder Smartphones) verbrauchen.

Drahtlose Verbindungen

Schalten Sie unnötige drahtlose Verbindungen aus. Drahtlose Verbindungen funktionieren und verbrauchen Batteriestrom. Daher ist es wichtig, Wi-Fi, GPS und Bluetooth zu deaktivieren, wenn Sie sie nicht benötigen.

Sie sollten auch den Schieberegler „Mein Standort“ auf „Aus“ stellen.

Übrigens, um alle drahtlosen Verbindungen, die Batteriestrom verschwenden, auf einen Schlag abzuschalten, können Sie den „Flugzeugmodus“ verwenden.

Sync by

Sie ist ein nützliches Instrument, das häufig Datenträger und andere Mittel der Datenübertragung ersetzt. Aber es ist höchst unerwünscht, dass es die ganze Zeit im Hintergrund läuft. Sync-Einstellungen, Deaktivierung der Synchronisierung finden Sie in der Kontoverwaltung.

Arbeit im Hintergrund

Die werkseitige Android-Firmware ist mit vielen Anwendungen belastet, die in den meisten Fällen unnötig sind. Es bedarf jedoch einiger Erfahrung, um sie zu verändern oder ganz abzustellen.

Seien Sie vorsichtig, wenn Sie Anwendungen stoppen, während sie laufen, und stellen Sie sicher, dass Sie verstehen, was die Anwendung tut und warum sie ausgeführt wird. Andernfalls kann es passieren, dass Sie den Betrieb Ihres Tablets (Gadgets) beeinträchtigen oder es sogar neu starten müssen, wenn Sie unüberlegt handeln. Im Allgemeinen sollten Sie die Hintergrundanwendungen nur dann stoppen, wenn Sie ausreichend Erfahrung damit haben.

Siehe auch  Zurücksetzen des Sperrkennworts auf Ihrem iPhone

Was Sie tun müssen, um die Ausführung von Hintergrundanwendungen zu stoppen? Zu diesem Zweck können Sie den „Anwendungsmanager“ verwenden, den Sie im Standardmenü „Einstellungen“ finden

Durch Auswahl der Registerkarte „Laufen“ (1 in Abb. 2), können Sie sehen, welche dieser Anwendungen ständig im Speicher des Geräts „laufen“ und dessen Ressourcen, einschließlich der Akkulaufzeit, „verbrauchen“.

Durch Klicken auf eine der laufenden Anwendungen, z. B. die Anwendung Einstellungen (3 in Abbildung 2), die auch beendet werden kann. 2) Im Fenster „Anwendungsdetails“ finden Sie eine Schaltfläche „Anhalten

Auf der Registerkarte „Laufend“ sehen Sie die „zwischengespeicherten Prozesse“ (2 in Abb.). 2), die in ähnlicher Weise auch über die Schaltfläche „Stop“ gestoppt werden kann

In der Regel gibt das Betriebssystem nur minimale Informationen über jede Anwendung und über jeden zwischengespeicherten Prozess. Zu diesen Informationen können zum Beispiel Nachrichten gehören:

  • „Beim Beenden des Dienstes kann es zu einem Anwendungsfehler kommen.“,
  • „Normalerweise muss dieser Prozess nicht gestoppt werden“ oder
  • „Beim Beenden einer Anwendung können Daten verloren gehen“ usw.п.

Diese Botschaften sollten sorgfältig gelesen und beachtet werden, denn sie sind nicht umsonst für uns, die Nutzer von Tablets (Gadgets), geschrieben worden.

Um ehrlich zu sein, berühre ich selbst keine Hintergrundanwendungen und.prozesse, ich versuche, sie nicht unnötig zu stoppen. Dadurch wird der Akku zwar schneller entladen, aber ich fühle mich sicherer, als auf ein „Abenteuer“ zu warten, das durch falsch oder nicht korrekt ausgeschaltete Anwendungen und Prozesse verursacht wird. Lassen Sie sie arbeiten, solange das Betriebssystem sie braucht.

Bluetooth-Tastatur

Es verbraucht relativ wenig Strom. Wenn Sie jedoch häufig mit Dokumenten zu tun haben, die viel Tipparbeit erfordern, ist es besser, eine USB-Tastatur zu kaufen. Bluetooth-Tastaturen sind zwar bequemer, aber im Hinblick auf den Stromverbrauch nicht vorteilhaft.

Extreme Energieeinsparung bei Android

Ganz zu schweigen von der Android-Standardoption „Extreme Power Saving“. Sie können damit Batteriestrom sparen. Sie werden jedoch vor allem dann eingesetzt, wenn es keine Möglichkeit gibt, den Akku des Tablets oder Gadgets aufzuladen, wenn dieser leer ist.

Einrichten einer Ausnahmeliste

Alle Anwendungen, die im Hintergrund laufen, verbrauchen eine Menge Strom. Aber nicht jede dieser Funktionen muss wirklich jede Minute genutzt werden, denn zum Beispiel brauchen Sie den Schrittzähler nicht, wenn Sie schlafen gehen?

Die meisten können manuell oder automatisch in den Ruhezustand versetzt werden, um die Lebensdauer der Batterie zu verlängern. Sie werden nicht aktualisiert und senden keine Benachrichtigungen, werden aber bei Bedarf sofort gestartet.

Anwendungen, die sich nicht deaktivieren lassen (Antivirus, Messenger usw.).) können in die Liste der Ausnahmen aufgenommen werden. Solche Anwendungen werden nicht in den Ruhezustand versetzt, und ihr Akkuverbrauch wird nicht eingeschränkt.

Um Anwendungen zur Liste hinzuzufügen, gehen Sie zu. Einstellungen. Optimierung. Akku. Stromverbrauchsüberwachung. Ausnahmeliste.

Um die Lebensdauer des Akkus zu verlängern, ist es außerdem besser, nur das „native“ Ladegerät zu verwenden, eine ständige Verbindung mit dem Mobilfunknetz zu vermeiden und nicht während der Fahrt zu telefonieren (z. B. in Verkehrsmitteln). Und natürlich ist es ratsam, den Akku aufzuladen, ohne zu warten, bis er vollständig entladen ist, indem man ihn aus dem Ladegerät nimmt, sobald die begehrten 100 % erreicht sind.

Related Posts

| Denial of responsibility | Contacts |RSS