Wie man Entwickler auf Android aktiviert

So aktivieren Sie die Entwickleroptionen unter Android

Warum brauche ich die Entwickleroptionen überhaupt?? Wenn Sie sich diese Frage stellen, brauchen Sie sie entweder nicht, oder Sie wissen noch nicht, was Sie brauchen. Sie können sowohl bei einem billigen Handy als auch bei einem Flaggschiff nützlich sein.

Unter Android sind die Entwickleroptionen standardmäßig ausgeblendet, um die versehentliche Nutzung der „erweiterten Funktionen“ durch unbedarfte Benutzer zu verhindern. In den Entwickleroptionen finden wir Funktionen wie die Verkürzung der Animationszeit oder die vollständige Deaktivierung der Animation. Damit können Sie Ihr Handy sehr schnell, einfach und sicher spürbar beschleunigen.

Außerdem können fortgeschrittene Benutzer die USB-Debugging-Funktion aktivieren. In Kombination mit dem entsprechend konfigurierten Android-SDK können so Screenshots in Situationen erstellt werden, in denen der normale Weg (mit Shortcuts) nicht funktioniert.

Sie können auch die Anzeige der Stellen aktivieren, an denen das Smartphone Ihre Bildschirmberührungen erkennt (nützlich, wenn Ihre Berührung an der falschen Stelle erkannt wird), die Anzeige der Ränder einzelner grafischer Elemente (nützlich für Programmierer oder Designer) oder das erzwungene 4x MSAA Anti-Aliasing in Apps.

Verfahren auf LG-Smartphone durchgeführt. Bei anderen Handys ist das Verfahren ähnlich, aber nicht immer identisch (einige Parameter können sich an anderen Stellen befinden).

entwickler, android, aktiviert

Was ist der Android-Entwicklermodus? Nützliche Merkmale

Normalerweise steht die Beschreibung der Funktion am Anfang des Artikels, in diesem Fall haben wir beschlossen, die Regel zu brechen und eine Ausnahme zu machen. Wenn Sie die Entwicklerfunktionen mit einer bestimmten Absicht geöffnet haben, können Sie bereits mit deren Umsetzung beginnen. Wenn Sie dies getan haben, um Ihr allgemeines Verständnis des Systems zu erweitern oder einfach nur aus Neugierde, finden Sie hier einige Menüpunkte aus den Entwicklerfunktionen, die für den durchschnittlichen Benutzer nützlich sein könnten.

Prozess-Statistiken. Eine interessante Option zur Verfolgung von Anwendungsstatistiken im Hintergrund. Diese Informationen sind besonders nützlich, wenn Sie z. B. herausfinden möchten, welche Anwendung ständig im Hintergrund läuft und wertvolle Akkuleistung verbraucht.

Fehlersuche über USB. Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie die Verbindung des Smartphones mit einem PC intensiv nutzen. Manchmal ist die Aktivierung der Fehlersuche nur notwendig, um das Gerät über adb mit dem PC zu verbinden. Mit dieser Einstellung kann das Gerät Systeminformationen, nicht nur Dokumente und Medieninhalte, über USB übertragen.

Fensteranimation: Skalierung, Übergangsanimation: Skalierung, Geschwindigkeitsanimation. Aus den Namen geht klar hervor, dass diese drei Elemente für die Einstellung der Geschwindigkeit und Glätte der Animation auf Ihrem Telefon verantwortlich sind. Scheuen Sie sich nicht, mit diesen Optionen zu experimentieren. Wir möchten hinzufügen, dass es ratsam ist, die Animation auf dem Telefon auszuschalten, wenn Ihnen Geschwindigkeit und Reaktionszeit wichtiger sind, indem Sie Animation deaktivieren bzw. Keine Animation wählen.

Siehe auch  Wie überträgt man Dateien von Android auf das iPhone?

CPU-Auslastung anzeigen. Eine nützliche Funktion für Benutzer, die es gewohnt sind, die Kontrolle in Echtzeit zu haben. Wenn Sie diesen Punkt auf dem Bildschirm aktivieren, werden in der oberen rechten Ecke Informationen über den aktuellen Ladeprozessor des Smartphones angezeigt. Auch sehr nützlich zum Testen oder Vergleichen von Geräten unter Last.

Hintergrundprozesse einschränken. Option zur Anpassung des Multitasking-Smartphones an Ihre Wünsche

Wichtiger Hinweis: Wenn Sie Keine Hintergrundprozesse wählen, erhöht sich der verfügbare Arbeitsspeicher. Wenn Sie mehr Prozesse im Hintergrund zulassen, wird ein Teil des Arbeitsspeichers von Hintergrundprogrammen beansprucht

entwickler, android, aktiviert

Lesen Sie mehr über die Speicherstruktur des Android-Betriebssystems unter dem Thema Speicher unter Android. Alle Speicherbereiche von Android-Geräten.

Die übrigen Funktionen für Entwickler sind unserer Meinung nach für normale Benutzer weniger interessant. Aber natürlich können Sie jederzeit die Funktionen des Systems nutzen, die von der Mehrheit der Besitzer anderer Android OS-Geräte nicht verwendet werden. Machen Sie Backups und seien Sie vorsichtig.

Einstellungen für den Entwicklermodus

Wenn Sie die erweiterten Optionen für den Entwicklermodus öffnen, sehen Sie viele Elemente und Umschaltmöglichkeiten. Die meisten von ihnen sind in thematische Abschnitte unterteilt, aber die eigenständigen Schauplätze stehen an erster Stelle:

  • Fehlerbericht. Fordert einen Systemabsturzbericht an.
  • Passwort für Backups. Ermöglicht das Ändern der Berechtigungsdaten für die Erstellung eines Backups.
  • Schalten Sie den Bildschirm nicht aus. Option, das Display immer eingeschaltet zu lassen, wenn das Telefon geladen wird.
  • Werkseitige Freischaltung. Das Element, das für die Entsperrung des Bootloaders verantwortlich ist, der zum Reflashen des Geräts erforderlich ist.
  • Funktionierende Anwendungen. Details zu den Programmen, die im Hintergrund laufen.
  • Farbmodus. Passt hier Farbräume an.
  • Automatische Systemaktualisierung. Eine Option, die es Android ermöglicht, sich automatisch zu aktualisieren, wenn Updates verfügbar sind.
  • Demo. Aktiviert den Demo-Modus.

Weiter unten im Abschnitt „Für Entwickler“ gibt es thematische Unterabschnitte, die wir gesondert besprechen werden. Auch dort gibt es eine Menge interessanter Dinge.

Entwicklermodus auf anderen Smartphones

Auf anderen Smartphones können Sie den Entwicklermodus auf dieselbe Weise aufrufen:

Öffnen Sie die Android-Einstellungen.

Finden Sie ‚Über Ihr Telefon. Normalerweise ganz unten angesiedelt.

Scrollen Sie nach unten und suchen Sie „Build Number“. Drücken Sie mehrmals darauf. Auf dem Bildschirm erscheint eine Meldung, die besagt, dass Sie Entwickler geworden sind.

Gehen Sie zurück zum Hauptmenü der Android-Einstellungen und wählen Sie „System“.

Tippen Sie auf „Erweitert“, um die erweiterten Einstellungen zu öffnen.

Tippen Sie auf „Für Entwickler„, um das versteckte Einstellungsmenü zu öffnen.

Der Schalter am oberen Rand des Bildschirms zeigt an, dass der Entwicklermodus verfügbar ist. Tippen Sie einfach darauf, wenn Sie die versteckten Einstellungen aus dem Menü entfernen möchten.

Zur Kenntnis nehmen! Bei einigen Smartphones verschwindet der Entwicklermodus automatisch, zum Beispiel nach einem Neustart des Systems. Wenn dies der Fall ist, gehen Sie in der gleichen Reihenfolge vor, um sie wieder zu aktivieren.

Wie man den Modus aktiviert?

Diese Option zu aktivieren ist nicht ganz einfach, aber möglich. Um dies zu tun:

  • Öffnen Sie die Telefoneinstellungen und suchen Sie den Abschnitt „Über das Gerät“;
  • Gehen Sie zur Zeile „Über“ und scrollen Sie bis zum Ende der Seite;
  • Hier sehen Sie die Leiste „Build-Nummer“. Sie müssen ein paar Mal darauf tippen. In regelmäßigen Abständen wird eine Systemmeldung angezeigt, die besagt: „Sie haben es fast geschafft, es fehlen noch 4 Versuche!“. Mit jedem weiteren Tippen wird heruntergezählt. Sie sehen dann die Meldung „Herzlichen Glückwunsch! Sie sind ein Entwickler geworden“.
Siehe auch  Android auf Werkseinstellungen zurücksetzen

So deaktivieren Sie den Sprachassistenten auf einem Android-Smartphone

Ein neuer Abschnitt mit der Bezeichnung „Für Entwickler“ erscheint nun im Systemmenü. Dort können Sie das Telefon nach Ihren Wünschen konfigurieren.

  • Debug. zur Behebung von Fehlern im Zusammenhang mit angeschlossenen Geräten, einschließlich USB.
  • Netzwerke. ermöglicht die Einrichtung von drahtlosen und mobilen Verbindungen.
  • Tippen. zum Einrichten der integrierten virtuellen Tastatur, hier können Sie Vibration und visuelle Effekte beim Drücken der Tasten deaktivieren oder aktivieren.
  • Zeichnen. Optionen in Bezug auf den Bildschirm, Hervorhebung von Elementen und mehr.
  • Hardware-Beschleunigung. wird verwendet, um die Grafik auf einem Smartphone zu „rocken“.
  • Multimedia. Fehlersuche bei der Anzeige von Multimediadateien auf dem Gerät;
  • Überwachung. richtet Systemmeldungen ein, wenn Sie verschiedene Aktionen auf Ihrem Smartphone durchführen.
  • Anwendungen. Optionen für Programme, die eingebettet oder extern installiert sind.

Wie man den Entwicklermodus unter Android aktiviert?

Die Bezeichnung der Befehle auf Ihrem mobilen Gerät ist, wie gesagt, wahrscheinlich nuanciert. Dies steht in direktem Zusammenhang mit den Smartphone-Herstellern und den darauf installierten Softwaresystemen. Aber die Essenz ist dieselbe.

Nachdem wir die Schritte durchgeführt haben, gehen wir zu „Einstellungen“ und sehen den Befehl „Für Entwickler„. Wenn Sie alles richtig gemacht haben und die generierte Beschriftung erscheint, müssen Sie sie aktivieren.

Wir haben getan, was wir wollten, und der Entwicklermodus ist aktiviert.

Tuning-Animationen

Im „Render“-Modus kann der Benutzer festlegen, wie schnell die verschiedenen Animationen sein sollen. Es gibt insgesamt drei Einstellungen:

Jeder dieser Werte ist standardmäßig auf 1x eingestellt, aber es ist möglich, diese Zahl zu verringern und damit die Geschwindigkeit des alten Telefons zu erhöhen. Dazu müssen Sie auf jede der drei Funktionen tippen und den Wert auf 0,5x oder „Aus“ ändern.Sie können dies tun, indem Sie auf jede der drei Funktionen tippen und den Wert auf 0,5x oder „Aus“ ändern, wodurch die Animationen vollständig ausgeschaltet werden. Ja, die Übergänge zwischen den Anwendungen oder das Schieben des „Vorhangs“ beispielsweise werden weniger ausgeprägt sein, aber die Geschwindigkeit des alten Telefons wird zunehmen.

So aktivieren Sie den Entwicklermodus?

Der Entwicklermodus ist auf allen modernen Versionen von Android verfügbar:

  • Android 4.0 Kitkat.
  • Android 5.0 Lollipop.
  • Android 6.0 Marshmallow.
  • Android 7.0 Nougat.
  • Android 8.0 Oreo.
  • Android 9.0 Kuchen.
  • Android 10 Q.

Folgen Sie den Anweisungen, um auf diesen Bereich der Einstellungen zuzugreifen:

Wenn Sie es richtig machen, erscheint die Meldung „Sie sind jetzt ein Entwickler„. Sobald Sie dies getan haben, sehen Sie in den Einstellungen Ihres Geräts den Abschnitt Für Entwickler„, zu dem wir Ihnen im Folgenden einen ausführlichen Bericht empfehlen.

Einstellungen für den Entwicklermodus

Dieser Abschnitt ist in thematische Unterabschnitte unterteilt. Wir werden alle Merkmale und Funktionen behandeln, die von den Entwicklern des Android-Betriebssystems angeboten werden.

  • Fehlerbericht:
  • Interaktiv. ermöglicht es Ihnen, den Status des Berichts zu überwachen, zusätzliche Details über das Problem anzugeben und einen Screenshot zu machen. Einige Abschnitte können ausgeschlossen werden, um die Vorbereitungszeit für den Bericht zu verkürzen.
  • Detailliert. wird verwendet, wenn das Gerät nicht reagiert oder zu langsam ist.

Um den USB-Debugging-Modus auf Ihrem Android-Gerät zu aktivieren, gehen Sie in das Menü „Für Entwickler„, suchen Sie den Punkt „USB-Debugging“ oder „USB-Debugging“ und aktivieren Sie ihn! Natürlich ist er immer noch nützlich, aber um auf der sicheren Seite zu sein, sollten Sie den USB-Debugging-Modus deaktivieren, wenn Sie ihn nicht verwenden.

  • Fiktiver StandortEs ist kein Geheimnis, dass Android-Telefone und.Tablets Ihren aktuellen Standort verfolgen und herausfinden können. Aber nur wenige Menschen wissen wahrscheinlich, dass Android über eine Funktion verfügt, mit der Sie den gefälschten Standort Ihres Geräts an Dienste und Anwendungen melden können. Mit anderen Worten, Sie sollten die Funktion aktivieren und dann das Programm auswählen, für das der falsche Standort Ihres Geräts angezeigt werden soll.
  • Absoluten Pegel deaktivierenBei der Suche im Internet stößt man auf viele Fragen zur Änderung der Lautstärke von Bluetooth-Lautsprechern, Headsets und anderen Geräten mit einem Android-Smartphone. Aus unbekannten Gründen funktioniert dies nicht immer, der Ton wird lauter und dann wieder leiser. Wenn Sie auf ein solches Problem stoßen und es loswerden möchten, vergessen Sie nicht, die Funktion „Absolute Ebene deaktivieren“ zu aktivieren. Andernfalls sollten Sie diesen Parameter nicht berühren, um den normalen Betrieb des Geräts fortzusetzen.
  • Visuelles FeedbackNach der Aktivierung dieser Funktion sehen Sie kleine Punkte auf dem Bildschirm, die Sie genau darüber informieren, wo Sie gedrückt haben. Nützlich in mehreren Fällen: für Entwickler, für Menschen, die Probleme mit Point-and-Click-Bewegungen haben, und bei der Aufnahme von Videos vom Bildschirm des Geräts für mehr Klarheit.
Siehe auch  Apple veröffentlicht Richtlinien für Live-Aktivitäten für Entwickler

In diesem Artikel haben wir versucht zu erklären, was der „Entwicklermodus“ ist, wie man ihn aktiviert und deaktiviert und welche nützlichen Funktionen Sie nutzen können, ohne Angst zu haben, Ihr Smartphone/Tablet zu beschädigen. Natürlich gibt es noch viele andere Optionen in den Entwickleroptionen, aber die meisten davon sind für den Durchschnittsbenutzer nicht von praktischem Wert, sondern in erster Linie für Leute gedacht, die sich mit Softwareentwicklung beschäftigen.

  • Zertifizierungen für drahtlose Monitore anzeigen.
  • Detaillierte Wi-Fi-Protokollierung. Wenn Sie ein Netzwerk auswählen, geben Sie RSSI für jede SSID im Protokoll an.
  • Umstellung auf Mobilfunknetze. Erzwungener Wechsel zu mobilen Netzwerken, wenn das Wi-Fi-Signal schwach ist.
  • Wi-Fi-Netzwerksuche immer aktivieren. Aktivieren oder Deaktivieren der Wi-Fi-Suche je nach Verkehrsaufkommen.
  • Datenübertragung nicht deaktivieren, auch wenn die Wi-Fi-Verbindung aktiv ist (für schnelles Umschalten zwischen Netzwerken).
  • USB-Konfiguration:
  • Aufladung;
  • MTP (Medienübertragung);
  • PTP (Picture Transfer Protocol);
  • RNDIS (USB-Ethernet);
  • Audioquelle und MIDI.

Rendering

Zu dieser Kategorie gehört das Rendern von Objekten auf dem Bildschirm, einschließlich der Fähigkeit

  • Aktive Grenzen der auf dem Bildschirm angezeigten Elemente anzeigen.
  • Ändern Sie die Dauer von Animationen, Übergängen und Fenstern.
  • Emulieren eines zusätzlichen Bildschirms.
  • Aktivieren Sie den Linkshändermodus.

Beschleunigung der Hardware-Visualisierung

  • GPU-Beschleunigung für das Rendern von 2D-Objekten.
  • Aktivieren Sie MSAA Anti-Aliasing. 3D-Objekte werden detaillierter, die Akkulaufzeit wird verkürzt.

Überwachung

Jetzt wissen Sie, was der Android-Entwicklermodus ist. Ein versteckter Bereich enthält eine Reihe wichtiger Parameter, die vor allem für Softwareentwickler nützlich sind. Es gibt nicht viele nützliche Elemente für normale Benutzer. Durchsuchen und Verwalten laufender Anwendungen, Einrichten von Animationen und Aktivieren einiger experimenteller Funktionen.

Verwenden Sie den Entwicklerbereich? Welche Funktionen nutzen Sie aktiv?? Teilen Sie Ihre Meinung in den Kommentaren unten mit.

Related Posts

| Denial of responsibility | Contacts |RSS